Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
10°/ 3° Regenschauer
Thema Kiel - Elmschenhagen

Kiel - Elmschenhagen

Anzeige

Alle Artikel zu Kiel - Elmschenhagen

Flüchtlinge in Kiel - Keine Angst vor Containern

Immer mehr Menschen flüchten vor Krieg und Terror aus ihren Heimatländern und suchen Zuflucht in Deutschland. Auch in Kiel wächst die Zahl der Asylbewerber. In Wohncontainern am Ellerbeker Weg 120 haben 60 Männer vorübergehend ein Zuhause gefunden – in der Hoffnung auf ein besseres Leben und mit großer Unterstützung aus dem Stadtteil.

Karin Jordt 02.07.2015

Ein Roboter, der Müll sammelt, ein Designer-Rollator für stilbewusste Senioren, ein Nageldrucker zur individuellen Lackierung von Fingernägeln: An Ideen mangelte es nicht beim Wettbewerb „Aufbruch“ des Instituts für Betriebswirtschaftslehre der Uni Kiel. Die besten davon wurden im Kieler Wissenschaftszentrum prämiert.

Martin Geist 11.03.2015

Wohncontainer in Elmschenhagen - Flüchtlinge warten auf sinnvolle Aufgabe

Immer mehr Flüchtlinge aus Krisengebieten suchen Zuflucht in Deutschland. Auch in Kiel wächst die Zahl der Asylbewerber. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer besuchte am Dienstag die Wohncontainer am Ellerbeker Weg 120, um sich über die Unterkunft zu informieren.

Karin Jordt 14.10.2014

Rasierklinge verzehrt - Präparierter Köder tötet Hund

Unbekannte Täter haben gefährliche und vergiftete Hundeköder in Kiel ausgelegt. Ein Tier musste eingeschläfert werden, nachdem es eine Rasierklinge verzehrt hatte.

Günter Schellhase 16.05.2014

Kids-Festival in Kiel - Enten durchbrechen die Schallmauer

Ja, es hat geregnet, trotzdem war viel los auf dem Kids-Festival an der Kiellinie. Der Höhepunkt: das neunte Kieler Entenrennen, bei dem ein Erlös von rund 65 000 Euro zusammenkam, der als Spende an das Antoniushaus in Elmschenhagen geht.

Anna Jakobi 11.05.2014

Gesprengte Automaten - Farbpatronen sollen helfen

Nach einer Serie von Automatensprengungen rüsten Bundespolizei und Deutsche Bahn jetzt auf: Mit präparierten Geldkassetten und zusätzlicher Sicherheitstechnik soll die Serie von aufgesprengten Ticketautomaten gestoppt werden.

Bastian Modrow 16.01.2014

Die Polizei sucht zwei Täter, die in der Nacht zu Sonntag in Elmschenhagen einen jungen Mann ausgeraubt haben. Der Geschädigte ging gegen 4 Uhr die ElmschenhagenerAllee in Richtung Dornbusch.

Günter Schellhase 30.12.2013

Wellsee/Meimersdorf - Eine Woche, zwei Entschärfungen

Erneut ist in Kiel eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Nachdem am Montag ein Blindgänger im Gewerbegebiet Wellsee entdeckt worden war, gab es am Mittwoch in Meimersdorf Alarm. Die erste soll am Mittwoch entschärft werden.

Niklas Wieczorek 04.12.2013

Schülerschwund im Norden - Aus für Gymnasium Elmschenhagen?

Einigen Gymnasien in Schleswig-Holstein droht in den nächsten Jahren das Aus. Das befürchten der Philologenverband und die Lehrergewerkschaft GEW. Grund sind stark rückläufige Schülerzahlen. Auf der Liste der gefährdeten Lehranstalten steht derzeit auch das Gymnasium in Kiel-Elmschenhagen.

Ulf Billmayer-Christen 20.11.2013

Kiel-Elmschenhagen - Jugendlicher tritt Autospiegel ab

Polizisten haben in der Nacht zu Sonntag einen Jugendlichen festgenommen, der zuvor in der Marienbader Straße und der Troppauer Straße in Elmschenhagen an insgesamt elf geparkten Wagen die Außenspiegel abgetreten haben soll.

Günter Schellhase 18.11.2013

Bahnhof in Elmschenhagen - Automat in die Luft gesprengt

Automat zum dritten Mal gesprengt: Unbekannte Täter haben am Mittwoch gegen 23.30 Uhr einen Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn am Bahnhof in Kiel-Elmschenhagen in die Luft gejagt und die Geldkassetten gestohlen. „Durch die Sprengung entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 35000 Euro“, sagte Stefan Jung, Pressesprecher des Landeskriminalamtes (LKA).

Günter Schellhase 25.10.2013

Brandopfer vom Kieler Isarweg - Hilfsbereitschaft und Mängel

Für 80 Menschen brach am 4. Oktober ihre Welt zusammen. Ein Großfeuer im Isarweg machte sie obdachlos. Seither ist im Kieler Stadtteil Elmschenhagen viel passiert. Enorme Hilfsbereitschaft war zu spüren, zahlreiche Familien haben eine neue Wohnung gefunden. Kritisiert wird die soziale und psychologische Betreuung der Opfer.

Martin Geist 24.10.2013
1 2 3 4 5 6 7 8