Menü
Wetter wolkig
21°/ 11° wolkig
Thema Schulen in Schleswig-Holstein

Schulen in Schleswig-Holstein

Alle Artikel zu Schulen in Schleswig-Holstein

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft warnt vor einem Scheitern der Schulreform in Schleswig-Holstein. "Die schönste Schulreform nützt nichts, wenn die Schulen nicht in der Lage sind, sie erfolgreich zu gestalten", sagte GEW-Landeschef Matthias Heidn der Deutschen Presse-Agentur.

Deutsche Presse-Agentur dpa 11.01.2014

Dass noch allzu oft die soziale Herkunft über den Zugang zu Bildung entscheidet und die Schulabbrecherquoten viel zu hoch sind, gehört längst zum Allgemeinwissen. Schon deshalb wird kaum jemand ernsthaft bezweifeln, dass den Schulsozialarbeitern eine wachsende Bedeutung zukommt und das Geld für sie gut angelegt ist. Sie haben einen anderen Blick auf Kinder und Jugendliche als Lehrer, die sich vor allem auf den Unterricht konzentrieren müssen.

Uta Wilke 09.12.2013
Hamburg

Schleswig-Holstein - Für Arme ist Schule zu teuer

Immer mehr Eltern schicken ihre Kinder oft aus Geldmangel ohne Heft, Schere oder Sportschuhe zur Schule. Vor diesem Hintergrund forderten GEW und Kinderschutzbund am Donnerstag das Land auf, die Schulkosten für Eltern zu begrenzen und mittelfristig die Ausgaben für alle Kinder zu übernehmen.

Ulf Billmayer-Christen 08.12.2013

Schulministerin Waltraud Wende hat das Problem des Unterrichtsausfalls erkannt. Ihr Fünf-Punkte-Plan mit Senior-Lehrern und Vertretungs-Feuerwehr ist allerdings nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Die neuen festen Planstellen werden überwiegend aus dem alten Vertretungsfonds für befristete Lehrereinsätze bezahlt. Damit endet zumindest für einige Nachwuchslehrer die unselige Zeit der Kettenverträge. Das ist sozialpolitisch geboten, bringt aber keine Stunde mehr Unterricht in die Schulen.

Ulf Billmayer-Christen 01.11.2013

Bildungsministerin Wende packt das Problem Unterrichtsausfall an: Mehr unbefristete Lehrerstellen, eine neue Vetretungs-„Feuerwehr“ und pensionierte Pauker sollen die Lage entschärfen. Dafür gibt es neun Millionen Euro zusätzlich. „Reine Augenwischerei“, meint die CDU.

Deutsche Presse-Agentur dpa 31.10.2013

Ostdeutsche Schüler sind in Mathematik und Naturwissenschaften weitaus leistungsstärker als der Großteil ihrer westdeutschen Altersgenossen. Das geht nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus dem neuen Schulleistungsvergleich der Bundesländer hervor.

Deutsche Presse-Agentur dpa 10.10.2013

Im neuen Schuljahr heißt es "Kommando zurück" beim umstrittenen Turbo-Abitur. In Hessen dürfen Gymnasien zum Abitur nach 13 Schuljahren zurückkehren, in Bayern können sich die Gymnasiasten für ein freiwilliges Zusatzjahr in der Mittelstufe entscheiden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 17.08.2013

Kaum hat Schleswig-Holsteins Bildungsministerin ihre völlig überflüssige Idee wieder eingesammelt, im Fach Heimat- und Sachkunde die Heimat zu streichen, da greift das Wende-Ministerium schon wieder daneben. Diesmal sollen allen Ernstes die Begriffe Bildung und Erziehung dran glauben. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Ein Bildungsministerium, das sich im Schulgesetz vom zentralen Auftrag unserer Lehranstalten verabschieden will, um ihn durch Wortschöpfungen wie „pädagogische Angelegenheiten“ zu ersetzen. Was für ein verquerer Gedanke!

07.08.2013
Politik

Bildung in Schleswig-Holstein - GEW spricht vom Armenhaus

Die GEW hat die im Ländervergleich niedrigen Bildungsausgaben Schleswig-Holsteins kritisiert und einen Kurswechsel gefordert. Schleswig-Holstein belege den vorletzten Platz bei den Ausgaben für Schülerausbildung an allgemeinbildenden Schulen, betonte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft am Freitag in Kiel.

Deutsche Presse-Agentur dpa 24.06.2013

Die Anpassung des Lehrplans auf ein Abitur nach acht Jahren sollte nach Wunsch von Bildungsministerin Waltraud Wende (parteilos) an den G8-Gymnasien in drei Jahren abgeschlossen sein.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.06.2013
Politik

Verband: "Wende will das Gymnasium isolieren" - Lehrer attackieren Ministerin

Dicke Luft zwischen Lehrern und Ministerin. Der Philologenverband greift Ressortchefin Wende scharf an. Sie wolle das Gymnasium isolieren. Die Ministerin widerspricht.

31.05.2013
Politik

Bildungsministerin legt Entwurf für Schulgesetz vor - Wende will Abiturquote erhöhen

Kiel. Die Neuordnung der Schullandschaft beginnt: Das Kabinett hat sich am Dienstag erstmals mit dem Entwurf für ein neues Schulgesetz befasst. Danach sollen in Schleswig-Holstein grundsätzlich zwei Wege zum Abitur führen – in acht Jahren an den Gymnasien und in neun Jahren an den Gemeinschaftsschulen.

Uta Wilke 29.05.2013
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Bilder zu: Schulen in Schleswig-Holstein