Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
14°/ 11° bedeckt
Thema Susanne Gaschke

Susanne Gaschke

Anzeige

Alle Artikel zu Susanne Gaschke

Nein, sie denkt nicht daran zurückzutreten. Nein, die SPD-Ratsfraktion macht nicht mit beim Abwahlantrag, und ohne Stimmen aus der Mehrheitsfraktion ist die Zweidrittelmehrheit nicht zu erzielen. Die Nachricht des Tages lautet: Susanne Gaschke bleibt Oberbürgermeisterin von Kiel. Die Menschen in der Rathausverwaltung, die von den Launen und der Egomanie der Chefin ein Lied singen können, werden einstweilen mit ihr leben müssen. Die Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt auch.

Michael Kluth 28.06.2016

Wende im Kieler Steuer-Deal - SPD hält an Gaschke fest

Die Kieler Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) hat ein Abwahlverfahren in letzter Minute abgewendet. Die OB bedauerte Montag Abend „zutiefst“, Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) wegen des Steuer-Deals Vorwürfe gemacht zu haben. Albig nahm die Entschuldigung an. Die SPD-Ratsfraktion zieht bei einem Abwahlantrag gegen Gaschke nicht mit.

Martina Drexler 28.06.2016

Kieler Steuer-Deal - Neue Vorwürfe gegen Gaschke

Der Druck auf die Kieler Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) in der Steuer-Affäre wächst. Es habe keinen Grund für eine Eilentscheidung gegeben, ließ der Steuerschuldner Detlef Uthoff über seinen Anwalt mitteilen: „Wir haben keinen Druck gemacht.“ Gaschke sagte, sie habe sich ganz auf die Einschätzung ihres Kämmerers gestützt. Wolfgang Röttgers bestätigte am Sonntag im Gespräch mit KN-online: „Ja, ich habe Frau Gaschke zur Eilentscheidung geraten.“

Michael Kluth 28.06.2016

Kieler Steuer-Deal - Breitner legt Widerspruch ein

Politisch ist der Streit um Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke innerhalb der SPD beigelegt, juristisch hat er erst begonnen. Am Dienstag untersagte das Landgericht Hamburg Kiels Innenminister Andreas Breitner die Behauptung, der Gaschke-Gatte und Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Bartels (alle SPD) habe ihm gedroht. Breitner konterte inzwischen.

Ulf Billmayer-Christen 28.06.2016

Kieler Steuer-Deal - Krisenrunde bringt Einigung

Im Konflikt um den umstrittenen Steuer-Deal der Kieler Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) hat ein parteiinternes Krisentreffen von Sozialdemokraten am Montag eine Einigung gebracht.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Der Generalstaatsanwalt von Schleswig-Holstein hat die Prüfung im Fall Susanne Gaschke und ihrem Ehemann Hans-Peter Bartels zum Sachverhalt der Nötigung des Inneministers Breitner nach Karlsruhe abgegeben. In einer Pressemitteilung äußerte er sich zu den Gründen. Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke ist derweil bis zum 27. Oktober krankgeschrieben.

KN-online (Kieler Nachrichten) 28.06.2016

In der Affäre um den umstrittenen Kieler Steuerdeal schlägt der Politikwissenschaftler Joachim Krause eine Mediation zwischen Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke und Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) vor.

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.06.2016

Kieler Steuer-Deal - Stegner bittet zum Gespräch

Schleswig-Holsteins SPD-Chef Ralf Stegner hat in der Affäre um den umstrittenen Kieler Steuerdeal für den Montag zu einem klärenden Gespräch eingeladen. „Ich kann bestätigen, dass es heute ein Gespräch geben wird“, sagte die Pressesprecherin der Landes-SPD, Elena Pieper, am Montagmorgen und bestätigte damit entsprechende Medienberichte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 07.10.2013

Generalbundesanwalt soll Breitners Nötigungsvorwurf prüfen - Steuer-Affäre beschäftigt Karlsruhe

Der Konflikt zwischen Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke sowie ihrem Ehemann Hans-Peter Bartels mit Innenminister Andreas Breitner hat den Generalbundesanwalt erreicht. Karlsruhe soll prüfen, ob es einen Anfangsverdacht für Breitners Vorwurf gibt, er sei von dem Politiker-Paar im laufenden Verfahren um die Steuer-Affäre genötigt worden.

KN-online (Kieler Nachrichten) 05.10.2013

Kieler Steuer-Deal - Gaschke droht die Abwahl

Der Konflikt um den Kieler Steuer-Deal wird nun auch vor Gericht ausgetragen. Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) und ihr Mann, der SPD-Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Bartels, gehen juristisch gegen Innenminister Andreas Breitner (SPD) vor. Breitner hatte ausgesagt, das Paar habe versucht, ihn zu nötigen. Derweil findet ein Abwahlantrag der FDP im Rathaus immer mehr Unterstützer.

Martina Drexler 28.06.2016

Albig und Breitner: - Geschlossen gegen die Genossin

Vor dem Innen- und Rechtsausschuss des Landtags haben Ministerpräsident Torsten Albig und Innenminister Andreas Breitner (beide SPD) Vorwürfe der Kieler Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD), sich politisch in das laufende Prüfverfahren zur Steuerdeal-Entscheidung eingeschaltet zu haben, „aufs Schärfste“ zurückgewiesen.

Martina Drexler 28.06.2016

Kieler Steuer-Deal - Sie wollen Gaschke abwählen

Für die Liberalen im Kieler Rathaus ist das Maß voll. Sie haben am Mittwoch den Antrag an die Ratsversammlung eingereicht, ein Abwahlverfahren gegen Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) einzuleiten. Sie sind sicher: Die dafür nötige Zweidrittelmehrheit werden sie im Rat finden.

Martina Drexler 03.10.2013
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10