Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
14°/ 11° bedeckt
Thema Susanne Gaschke

Susanne Gaschke

Anzeige

Alle Artikel zu Susanne Gaschke

Kieler Steuer-Deal - Chronologie der Ereignisse

Ein umstrittener Steuerdeal mit einem Augenarzt hat Kiels Oberbürgermeisterin in Bedrängnis gebracht. Ihre Eilentscheidung in dem Fall war nach Ansicht der Behördenaufsicht rechtswidrig. Seit Tagen liefern sich Gaschke und die Landespolitik - die meisten SPD-Mitglieder — eine erbitterte Auseinandersetzung. Mittlerweile ist auch der Generalstaatsanwalt eingeschaltet. Eine Übersicht:

Michael Kluth 28.06.2016

Kieler Steuer-Deal - Simonis kritisiert Parteifreunde

Die schleswig-holsteinische Ex-Ministerpräsidentin Heide Simonis (SPD) übt scharfe Kritik am Vorgehen ihrer Parteifreunde im Fall Gaschke. „Torsten Albig, Ralf Stegner und Susanne Gaschke hätten sich zusammensetzen sollen, ehe sie den Konflikt juristisch austragen“, sagte die 70-Jährige den „Lübecker Nachrichten“ (Sonntag). Für Außenstehende sei die Kieler Affäre schwer zu ertragen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.06.2016

Vorwurf auch gegen SPD-Abgeordneten Bartels - Nötigung: Breitner klagt Gaschke an

Der Konflikt um die Steuer-Affäre eskaliert: Innenminister Andreas Breitner wirft Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (beide SPD) Nötigung vor. Sie und ihr Mann, der SPD-Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Bartels, hätten versucht, die Kommunalaufsicht zu beeinflussen. Breitner schaltete den Generalstaatsanwalt ein. Gaschke wollte sich am Dienstag nicht äußern.

Martina Drexler 28.06.2016

Kieler Steuer-Deal: Gaschke und ihr Mann Bartels - Konflikt eines Ehepaars mit Stegner

Die „Zeit“-Journalistin Susanne Gaschke und ihr Ehemann, der Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Bartels – das Paar ergänzte sich seit Jahren im Wechselspiel von Publizistik und Politik. Und stand dabei in ständigem Konflikt mit Schleswig-Holsteins SPD-Chef Ralf Stegner.

Frank Lindscheid 28.06.2016

Kieler Steuer-Deal - Fronzek greift Gaschke an

Auch das noch: In einem offenen Brief hat die Elmshorner Bürgermeisterin Brigitte Fronzek die Vorgehensweise von Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke scharf kritisiert. Fronzek, seit fast 18 Jahren hauptamtliche Bürgermeisterin und seit mehr als 44 Jahren in der SPD, warnt in ihrem Schreiben eindringlich davor, die Schuld bei anderen zu suchen. KN-online veröffentlicht den kompletten Brief.

KN-online (Kieler Nachrichten) 28.06.2016

Kieler Steuer-Deal - Was Gaschke den Genossen schreibt

Mit einer Mail an die Genossen hat Susanne Gaschke den Streit mit Ministerpräsident Torsten Albig am Montag weiter angeheizt. Darin bekräftigt sie ihr Aussage, das Verfahren der Kommunalaufsicht sei nicht mehr ergebnisoffen gewesen. KN-online veröffentlicht Auszüge:

KN-online (Kieler Nachrichten) 28.06.2016

Kieler Steuer-Deal - FDP beantragt Gaschkes Abwahl

Die Kieler OB-Affäre erhitzt im Norden weiter die Gemüter. Ministerpräsident Albig wehrt sich im Innen- und Rechtsausschuss des Landtags gegen Vorwürfe der politischen Einflussnahme. Unterdessen bekämpfen sich Gaschke/Bartels und Breitner auf juristischem Weg. Die FDP in der Kieler Ratsversammlung hat am Mittwoch einen Antrag auf Einleitung eines Abwahlverfahrens für die Kieler Oberbürgermeisterin gestellt.

28.06.2016

Kieler Steuer-Deal - Affäre trifft Kieler SPD ins Mark

Im Streit um ihre Steuer-Entscheidung droht es einsam um Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) zu werden. Während sie selbst ihre Kreispartei „im Großen und Ganzen“ noch an ihrer Seite fühlt, rückt der grüne Kooperationspartner im Rathaus von ihr ab.

Martina Drexler 30.09.2013

SMS-Gate in Kiel: Der Konflikt zwischen Kiels Oberbürgermeisterin Gaschke und der Landespolitik hat die nächste Stufe erreicht. Innenminister Breitner wirft seiner Parteifreundin Nötigung eines Verfassungsorgans vor. Die Grünen fordern Gaschkes Rücktritt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.06.2016

Hebbelschüler fragten - Harte Prüfung für OB-Kandidaten

Wie können sich Schüler am besten ein eigenes Bild von den Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters machen? Persönlich einladen, dachte sich Lehrerin Anke Christensen und organisierte an der Hebbelschule eine Podiumsdiskussion mit Susanne Gaschke (SPD), Gert Meyer (CDU) und Andreas Tietze (Grüne). Dann ging es zur Sache.

Karina Dreyer 02.10.2012

Diskussion bei Haus & Grund - OB-Kandidaten: Sparen wollen sie alle

Der Kampf um das Kieler Rathaus kommt in Fahrt. Beim Auftritt vor etwa 350 Besuchern der Haus & Grund-Veranstaltung haben sich gestern die Oberbürgermeister-Kandidaten Susanne Gaschke (SPD), Gert Meyer (CDU) und Andreas Tietze (Grüne) einen Schlagabtausch um Positionen und Profile geliefert.

Martina Drexler 28.06.2016

Hamburges Erster Bürgermeister, Olaf Scholz (SPD), hat die Sparbremse in öffentlichen Haushalten als unverzichtbaren demokratischen Fortschritt bezeichnet. „Es  geht trotzdem noch immer ganz schön viel“, sagte er der Bewerberin Susanne Gaschke am Dienstagabend bei einer SPD-Veranstaltung zur Wahl des Oberbürgermeisters im Kieler Wissenschaftszentrum.

Christian Hiersemenzel 28.06.2016
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10