Menü
Anmelden
Wetter Sprühregen
8°/ 3° Sprühregen
Thema Wolf in Schleswig-Holstein

Wolf in Schleswig-Holstein

Alle Artikel zu Wolf in Schleswig-Holstein

Schäfer Jochen Seligmann verliert die Lust an seiner Arbeit. In der Nacht zu Mittwoch wurde seine Herde erneut angegriffen. Er fand ein totes Schaf auf der Weide in Wasbek bei Neumünster - keine 100 Meter von einem Wohnhaus entfernt. „Das wird wieder der Wolf gewesen sein“, sagt Seligmann.

Thorsten Geil 17.01.2020

Der Wildpark Eekholt war auch 2019 in der Erfolgsspur. Beim jährlichen Pressempfang konnten Geschäftsführer Wolf von Schenck und die Leiterin der Wildparkschule, Ute Kröger, erneut Besucherrekorde vermelden. 282.881 Gäste passierten im vergangenen Jahr den Eingang, 4,7 Prozent mehr als 2018.

Einar Behn 10.01.2020

Ein weiterer Wolf hat Schleswig-Holstein nach Regierungsangaben den Rücken gekehrt. GW1430 wurde für mehrere Schafsrisse in Dithmarschen verantwortlich gemacht. Die letzten Risse stammen aus der Grenzregion zu Dänemark.

07.01.2020

Bei den Schafbesitzern und Landwirten an der Westküste liegen nach der Häufung von Schafsrissen die Nerven blank: Mit Tierkadavern und wüsten Beschimpfungen haben etwa 250 Teilnehmer einer spontanen Protestkundgebung Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) am Donnerstag empfangen.

Bastian Modrow 19.12.2019

Dramatischer Zwischenfall in Dithmarschen: Vermutlich auf der Flucht vor einem Wolf brechen Schafe von einer umzäunten Wiese aus und prallen mit einem Auto zusammen. Schäfer fordern nun eine Abschussgenehmigung für den in der Region nachgewiesenen Wolf. Diese wird vorerst jedoch nicht erteilt.

KN-online (Kieler Nachrichten) 18.12.2019

Erneut wurden Schafe in Dithmarschen gerissen: In den vergangenen drei Nächten wurden Tiere getötet. In der Nacht zu Montag standen die Schafe hinter einem wolfssicheren Zaun, so Marcell Kaminsky von der Bürgerinitiative "Wolfsfreie Dörfer" in Dithmarschen. Er vermutet einen Wolf hinter den Rissen.

Jördis Merle Früchtenicht 16.12.2019

Gleich zweimal innerhalb von drei Tagen wurden Schafe in Sankt Michaelisdonn gerissen. Insgesamt wurden drei Tiere direkt getötet, zwei weitere mussten eingeschläfert werden. Marcell Kaminsky von der Bürgerinitiative "Wolfsfreie Dörfer" in Dithmarschen vermutet hinter den Rissen einen Wolf.

Jördis Merle Früchtenicht 12.12.2019

Lange Zeit galt der Wolf als ausgerottet. Doch nun ist er wieder da. Allein in diesem Jahr gingen schon knapp 200 tote Schafe auf sein Konto - was deren Besitzer entsprechend empört. Was tun? Der Wolf ist streng geschützt.

08.12.2019

Die Serie gerissener Schafe an der Westküste reißt nicht ab: In der Nacht zu Donnerstag ist erneut ein Tier getötet worden. Ein weiteres musste eingeschläfert werden. Unterdessen gibt es in einem anderen Fall Gewissheit: Ein Wolf aus Niedersachsen riss Ende November ein Schaf in Eggstedt.

Bastian Modrow 05.12.2019

Deutlich mehr Rudel als im Jahr zuvor sind im Wolfsmonitoring erfasst. Mindestens 275 erwachsene Wölfe leben demnach inzwischen in Deutschland.

03.12.2019

Während in Deutschland nach einer neuen Auswertung 105 Wolfsrudel inzwischen wieder ansässig sind, ist in Schleswig-Holstein lediglich eine einzige Wölfin den Behörden aktuell bekannt. Unbestätigt ist noch ein zweites Tier, dass an der Westküste mehrere Schafe gerissen haben soll.

Bastian Modrow 02.12.2019

Monatelang hat der Problemwolf GW924m für Angst bei Nutztierhaltern in Schleswig-Holstein gesorgt, Schutzzäune übersprungen, Schafe gerissen. Jetzt ist das Tier nach Mecklenburg weitergezogen. Können Tierhalter nun aufatmen? Ist das Land nun wolfsfrei? Experten beantworten die wichtigsten Fragen.

Bastian Modrow 20.11.2019
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10