Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Handwerker aus der Region

Lang lebe die Fliese

Lang lebe die Fliese Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Fliesen sind eine zeitlose Bodengestaltung, die selbst bei hoher Beanspruchung Jahrzehnte überdauern kann. FOTO: DJD/DEUTSCHE-FLIESE.DE/GROHN

Nachhaltige und klimafreundliche Bodengestaltung mit Feinsteinzeug

Um zu beurteilen, wie hoch die Umweltauswirkungen eines Gebäudes sind, muss sein gesamter Lebenszyklus betrachtet werden. In der sogenannten Ökobilanz-Analyse wird der Energie- und Ressourcenverbrauch für Rohstoffgewinnung, Herstellung und Transport im Verhältnis zur Lebensdauer betrachtet. Zudem zeigt sich in der Nutzungsphase über die Jahre, wie nachhaltig ein Baumaterial wirklich ist: Wie lange kann der Baustoff genutzt werden? Wie viel Pflegeaufwand erfordert er und wie oft muss das Material aufgearbeitet oder im Gebäude ausgetauscht werden? Zuletzt stellt sich die Frage, ob sich der Baustoff recyceln oder weiterverwenden lässt.

Keramik hält oft ein Hausleben lang

Ein typisches Beispiel für einen nachhaltigen, besonders langlebigen Baustoff ist die Fliese. Noch heute lässt sich die Schönheit antiker Fliesenböden oder Mosaiken bewundern. Und sie zeigen, dass die Nutzungsdauer keramischer Wand- und Bodenbeläge nahezu unbegrenzt ist. Teppichböden werden zum Beispiel im Schnitt rund zehn Jahre lang genutzt, bei Laminat bewegt sich die Lebensdauer je nach Qualität und Nutzungsintensität zwischen sechs und 15 Jahren. Kork, PVC oder Kunststoffbeläge bringen es auf bis zu 20 Jahre, Mehrschicht-Parkett kann bei richtiger Pflege immerhin rund 40 Jahre im Haus verbleiben. Keramische Fliesen überstehen problemlos 50 Jahre und mehr, sie überdauern also Generationen.

Schadstofffreie und pflegeleichte Bodengestaltung 

Fliesen bestehen aus rein mineralischen Rohstoffen wie Ton, Kaolin und Feldspat. Diese Mineralien enthalten keine Schadstoffe - deshalb tragen Fliesen zu einer gesunden Raumluft bei. Auch für Kleber und Fugenmassen sind unabhängig zertifizierte Produkte auf dem Markt, die keine flüchtigen organischen Verbindungen an die Luft abgeben. Durch die dicht geschlossene, robuste Oberfläche sind Fliesen in der Nutzungsphase ausgesprochen nachhaltig. Denn sie erfordern weder aufwendige Pflegeprozeduren noch Auffrischungsrenovierungen, die Ressourcen und Energie verbrauchen oder gar die Umwelt belasten.

Klimafreundlich: Fliesen aus heimischer Erzeugung

Dank der Rohstoffgewinnung in Werksnähe und dem kurzen Transportweg zum Kunden weisen Fliesen aus heimischen Werken eine deutlich bessere CO₂-Bilanz auf als Importfliesen aus Asien oder China. Zusätzlich verbessert sich die Umweltverträglichkeit von Fliesen ,,made in Germany" dadurch, dass viele deutsche Hersteller seit Jahren so energieeffizient wie möglich produzieren und bei der Produktion strengste Umweltschutzauflagen erfüllen. djd