Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Handwerker aus der Region

Natürlich, dunkel, matt

Natürlich, dunkel, matt Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Natürlichkeit ist Trumpf. Der Trend zu mehr Nachhaltigkeit wirkt sich auch auf die Parkettvorlieben aus. Die Dielen sollen möglichst natürlich und unbehandelt aussehen. FOTO: VICTOR ZASTOL'SKIY/ADOBE.STOCK.COM/PIK

Parkett überzeugt durch unzählige Möglichkeiten

Holz ist ein gefragtes Naturprodukt beim Bau, besonders für Parkettböden. Diese Beliebtheit überrascht nicht, denn Parkett bietet gleich eine ganze Reihe von Vorzügen. Es lädt zum Barfußgehen ein, es fühlt sich warm und behaglich an. Dazu ist Parkett langlebig und wertbeständig. Was viele nicht wissen: Parkett kann mehrfach renoviert werden und hält dadurch quasi ewig. Mehr Nachhaltigkeit geht kaum.

Nicht zuletzt überzeugt Parkett durch seine zeitlose Schönheit. Denn aufgrund der vielfältigen Holzsorten, Oberflächengestaltungen und Verlegearten gibt es unzählige Möglichkeiten, das Naturprodukt in den eigenen vier Wänden zur Geltung zu bringen. Hell oder dunkel, matt oder glänzend, mit starker Aststruktur oder reiner Optik, verlegt als parallel verlaufende Dielen oder im Fischgrätmuster - Parkett ermöglicht alles, was das Herz begehrt.

Waren vor wenigen Jahren noch weiß geölte Parkettböden der Renner, sind jetzt dunkle Hölzer wie Nussbaum, Robinie oder Kirsch gefragt. Die seit Jahren beliebte Eiche, meist farblich behandelt, hält sich ebenfalls weit oben in der Publikumsgunst. Eichenholz ist ideal, um einen weiteren Trend zu bedienen: einen möglichst natürlichen Look. Das Parkett soll so unbehandelt wie möglich wirken, am besten wie rohes Holz. Damit einher geht die aktuelle Bevorzugung matter Oberflächen, die die natürliche Struktur des Holzes betonen. Bei den Verlegearten ist der Landhausdielenboden unverändert populär.

Zusätzlich feiert ein Klassiker sein Comeback: das Fischgrätparkett. Es ist zwar aufwendiger zu verlegen, zieht aber durch sein interessantes Licht-Schatten Spiel immer mehr Bauherren und Renovierer in seinen Bann. Im Unterschied zur traditionellen Gestaltung werden aktuell gerne auch große Dielen fürs Fischgrätparkett verwendet.

Neben ästhetischen Gesichtspunkten spielt der Aspekt Nachhaltigkeit als Megatrend eine immer größere Rolle. Bauherren achten verstärkt auf Aspekte wie einheimische Hölzer, kurze Transportwege, Zertifizierungen sowie anerkannte Siegel und das Recycling von Altholz. bau-pr