Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Stiftungen Schleswig-Holstein

Familie Mehdorn Stiftung

Stiftungen Schleswig-Holstein

Familie Mehdorn Stiftung Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Familie Mehdorn: Dr. Anne-Sophie, Andreas, Dr. Margarete, Prof. Dr. Maximilian, Türkan und Dr. Matthias Mehdorn. FOTO: JELENA FILIPINSKI

Eher selten wird eine Stiftung zu Lebzeiten der Stifter gegründet. Doch als das Kieler Ehepaar Prof. Dr. Maximilian und Dr. Margarete Mehdorn 2005 mit vollem Einverständnis ihrer Kinder die „Familie Mehdorn Stiftung zur Förderung der Neurochirurgischen Forschung und der Interkulturellen Kommunikation“ ins Leben rief, erfreuten sich beide bester Gesundheit und waren beruflich aktiv: er als Direktor der Klinik für Neurochirurgie des UKSH Campus Kiel - sie als freiberufliche Konferenz-Dolmetscherin und ehrenamtlich tätig in der Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V. Daher auch die zwei Stiftungszwecke. 2008 wurden zum ersten Mal Fördergelder ausgeschüttet, in den vergangenen elf Jahren rund 260.000 € für bundesweit ausgeschriebene Projekte, die trotz ihrer fachspezifischen Ausrichtung letztlich dem Allgemeinwohl dienen. Die Auswahl der förderungswürdigen Projekte wird gemeinsam von unabhängigen, ehrenamtlichen Fachgutachtern und dem Stiftungsvorstand getroffen.Förderung erfolgt durch Sach- oder Personalzuwendungen, Reisestipendien für Forschungsaufenthalte im Ausland im Bereich der Neurochirurgie oder Kooperationsprojekte in der interkulturellen Kommunikation. zwischen Schleswig-Holstein und Frankreich. Die Verwaltungskosten der Stiftung sind minimal, da sich die gesamte Familie trotz Berufstätigkeit für die Geschäftsführung und Organisation der Stiftung engagiert.

zur Förderung der Neurochirurgischen Forschung und der Interkulturellen Kommunikation

Stiftung: Familie Mehdorn Stiftung

Aufgabe: Förderung der Neurochirurgischen Forschung und der Interkulturellen Kommunikation

Adresse: Sternwartenweg 1a, 24105 Kiel

Kontakt: info@mehdorn-stiftung.de
www.mehdorn-stiftung.de

Kunststiftung HSH Nordbank

Kunststiftung HSH Nordbank fördert Medien-Projekt der Fachhochschule Kiel

Familie Mehdorn Stiftung-2

Die HSH Nordbank fördert über ihre 1992 von ihrem Vorgänger-Institut, der Landesbank Kiel, gegründete Kunststiftung die zeitgenössische bildende Kunst und Kultur in Schleswig-Holstein. Sie versteht sich in erster Linie als Impulsgeber, der die künstlerische Vielfalt des Landes erlebbar macht und begabten Nachwuchs fördert.

Die bisher unterstützten Kunstprogramme aus den Bereichen Literatur, Musik, Film, Design, Fotografie und Theater stehen für Innovation, Originalität und Qualität. Sie werden als eigenständige Projekte initiiert und ihre Einzigartigkeit steht im Vordergrund. Die Stiftung ermöglicht einem Kurator, ein dem Stiftungszweck entsprechendes Kunstprogramm zu erarbeiten und umzusetzen. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Maßnahmen, die den begabten künstlerischen Nachwuchs fördern, er umfasst nicht den Ankauf von Kunstwerken.

Aktuell unterstützt die Stiftung das seit Juli 2017 laufende Projekt „Wie real ist die Zukunft?–Digitalisierung beeinflusst Generationen“ der Studierenden der Fachhochschule Kiel im Fachbereich Medien. Sie untersuchen die Auswirkungen der Digitalisierung auf das soziale Miteinander und die Gesundheit, auf Produktions- und globale Vertriebsstrukturen. Die Gruppe „Holo-Sense“, eine der drei Projekt-Gruppen, erstellt eine 360-Grad-Filminstallation mit 3D-Sound sowie eine Version für interaktiv nutzbare Virtual-Reality-Brillen, die die Zuschauer in eine fiktive Welt eintauchen lässt. Die Studierenden dieser Gruppe werden ihre Ergebnisse im Sommer dieses Jahres im Kieler Mediendom in einem Film präsentieren und über nationale und internationale Netzwerke verbreiten.

„In Zeiten der permanenten mobilen Verfügbarkeit ist es spannend zu beobachten, wie sich die Generationen und die Kultur unter diesem Einfluss verändern. Das Publikum in Kiel kann die wissenschaftliche Arbeit durch die Umsetzung der Ergebnisse in audiovisuelle Medien hautnah erleben“, sagte Torsten Temp, Vorsitzender des Kuratoriums der Kunststiftung HSH Nordbank und Vorstandsmitglied der Bank.

Stiftung: Kunststiftung HSH Nordbank

Aufgabe: Förderung von zeitgenössischer bildender Kunst und Kultur in Schleswig-Holstein

Adresse: Gerhart-Hauptmann-Platz 50, 20095 Hamburg

Kontakt:
Angela Krzykowski
Tel. 040/3333-14277
Nicole Neumann
Tel. 040/3333-12171
www.hsh-nordbank.de

##publishingDate##

##topicTitle##

Stiftungen Schleswig-Holstein