Terminal in Brunsbüttel

450 Millionen Euro Investitionsvolumen

Foto: Ministerpräsident Daniel Günther unterstützt das Vorhaben in Brunsbüttel.

Ministerpräsident Daniel Günther unterstützt das Vorhaben in Brunsbüttel.

Kiel. Brunsbüttel biete für ein LNG-Terminal überzeugende und ausgereifte Perspektiven, sagte Günther. Das geplante Projekt hat ein Investitionsvolumen von rund 450 Millionen Euro und ist damit das größte industrielle Vorhaben in Schleswig-Holstein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Landesregierung: klares Signal der Unterstützung

In der Region Brunsbüttel, einem der großen Industriezentren in Norddeutschland, gebe es zahlreiche Unternehmen, die Abnehmer für LNG (Flüssiggas) sein könnten und so eine Grundauslastung des Terminals gewährleisten würden, sagte Günther. Sein Kabinett hatte zuvor beschlossen, für die Koordinierung des Projekts in den kommenden Jahren jeweils 250 000 Euro zur Verfügung zu stellen. Zugleich sende die Regierung damit ein klares Signal der Unterstützung an die German LNG Terminal GmbH, die drei Unternehmen zum Bau eines Multifunktionsterminals in Norddeutschland gegründet hatten.

Unabhängiger von russischem Erdgas

"Energiepolitisch leistet das LNG-Terminal einen erheblichen Beitrag zur Diversifikation des Erdgasbezugs, macht Deutschland ein Stück unabhängiger von russischem Pipelinegas und trägt so zur Versorgungssicherheit bei", sagte Wirtschaftsminister Buchholz. Zudem spiele LNG als Kraftstoff für Schiffe und schwere Lastwagen eine Schlüsselrolle zur Senkung der Schadstoffemissionen. Länder wie die Niederlande und Frankreich seien Deutschland hier einen großen Schritt voraus. Um LNG als Kraftstoff in Deutschland wirtschaftlich einsetzen zu können, benötige man dringend ein Importterminal. Der Transport aus dem Ausland per Lastwagen sei viel zu teuer.

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen