HSH Nordbank

Hamburg veröffentlicht Kaufvertrag

Foto: Für eine Milliarde Euro übernahmen US-Investmentfonds unter der Führung von Cerberus und Christopher Flowers die HSH Nordbank.

Für eine Milliarde Euro übernahmen US-Investmentfonds unter der Führung von Cerberus und Christopher Flowers die HSH Nordbank.

Hamburg. "Angesichts der enormen Vermögensschäden für Hamburg und Schleswig-Holstein haben die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler weiter Recht auf größtmögliche Transparenz", erklärte Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) am Montag. Deshalb habe sich der Senat in Abstimmung mit Schleswig-Holstein und den Käufern entschlossen, den Vertrag im Internet zu veröffentlichen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit Milliardenaufwand gerettet

Die HSH Nordbank war 2003 aus der Fusion der Landesbanken von Hamburg und Schleswig-Holstein hervorgegangen und hatte in ihrer kurzen Geschichte mit vielen Krisen und Skandalen zu kämpfen. Nachdem sie zwei Mal von den Ländern mit Milliardenaufwand vor der Pleite gerettet wurde, musste sie auf Anweisung der EU-Kommission verkauft oder abgewickelt werden. Wie es zum Ende der Staatsbank kam, lesen sie hier.

Haushalt weiter belastet

Für eine Milliarde Euro übernahmen US-Investmentfonds unter der Führung von Cerberus und Christopher Flowers die Bank. Auch nach dem Verkauf beeinflussen die Belastungen die Haushalte weiter. Die letzte Abrechnung wird noch Jahre auf sich warten lassen, aber die Gesamtkosten bezifferte Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) zuletzt auf 5,5 bis 7,0 Milliarden Euro je Land.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie mehr zum Thema HSH Nordbank.

Von dpa

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken